banner
 
Lebensgeschichten

Hey!

Wo soll ich anfangen!?....Also angefangen hat alles mit ca. 12 Jahren.

Irgendwann habe ich bemerkt, dass ich nicht nur auf Mädels sondern auch auf Jungs stehe! Das war etwas was ich niemals akzeptieren wollte und deshalb begann ich mich zu hassen! Ich begann mir die Arme aufzuschneiden, weil ich mich dafür bestrafen wollte wie ich bin und das ich nichts dran ändern kann, egal wie sehr ich will! Es war jedes mal, als würden all die ,,schwulen’’ Gedanken mit dem Blut aus meinem Körper fließen! Alles was ich hasste, nahm rote Gestalt an und befreite sich aus meinem Körper. Wenn es auch nur für einen Moment war, ging es mir besser, weil ich etwas länger an diesem Gefühl versucht hab festzuhalten!
Die Leute aus der Schule wussten es, haben aber bis zu der 9. Klasse nie ein Wort bei mir darüber erwähnt! Es war doch viel leichter mich als kranken Menschen abzustempeln, anstatt mit mir zu reden! Damals hätte ich an ihrer Stelle wahrscheinlich genauso reagiert, was auch der Grund dafür ist, dass ich sie heute nicht mehr so verabscheue! Die Mädels fanden mich alle süß und hatten viel mit mir zu tun und die Kerle waren neidisch, eifersüchtig u.s.w. Dann begann die Zeit in der sie mich anfingen runter zu machen! Wie oft hörte ich das Wort ,,schwuchtel’’, in dieser Zeit?.......Ich kann es nicht mehr zählen! Ich war eben auch immer einer der auf sein Aussehen achtete und das war für alle männlichen Schüler wohl unverständlich! Zumindest war es das bis zur neunten Klasse, wo sie dann genau so anfingen! Wo ich durch einen Versuch sogar sagen kann, dass ich nicht der einzig bi- oder homosexuelle warJ Ich hab sie dann alle lieb gewonnen, da ich ne Art Vorbild in Sachen Klamotten und so war und sie mich auch komischer weise GANZ anders behandelten! Ab da war meine Schulzeit gut! Über meine damaligen Narben aber wurde trotzdem NIE gesprochen. Ich hatte mit 14 dann das Glück, dass mich meine erste große Liebe 2 Jahre lang durch mein so seltsam verlaufendes Leben begleitete. Sie wusste über alles Bescheid, akzeptierte es und liebte mich. Sie hat mir auch versucht zu helfen. Sie konnte es zwar nicht so wie sies wollte, aber die dusselige Art wie sies versuchte, war schon Hilfe genug, weil ich daran merkte, dass ich auch mit all diesen Problemen geliebt werde! Die Ritzerei hörte auf und ich führte ein scheinbar gutes Leben, lernte meinen ersten schwulen Freund kennen, ohne den ich heute wahrscheinlich tot wär! Denn er machte mir klar, dass es nix schlimmes ist anders zu sein!(Danke Andi*dickerknutscha!*). Doch dieses Glück war von kurzer Dauer! Denn...... Ich lernte übers Internet einen Typen kennen, der eigentlich ganz gut aussah und auch nett war! Meine Eltern waren im Urlaub und er kam dann nachts um ca. 02:00 Uhr zu mir nach Hause. Nach nem Gespräch das ungefähr ne Stunde lief, machte wir uns auf ins Bett, wo ich meiner Freundin dann auch zum 1. mal fremdging!(ß--sagte ihr es später und beendete die beziehung!) Die anderen 3 mal, waren nicht der Hit, aber genug um sagen zu können, dass ich mehr davon will! Aber nicht mit diesem Kerl....Wir sprachen vorher alles ab, doch er verliebte sich unsterblich(zumindest behauptete er das!).Er versuchte immer wieder mich anzufassen, wenn ich bei ihm war und hat alles versucht um mich von meiner Freundin wegzuziehen. Ich hab dann öfters alles über mich ergehen lassen, mit dem Gedanken, dass es gleich vorrüber sei und musste mich währenddessen ich mit ihm was hatte auch immer wieder rechtfertigen, warum ich gewisse Dinge nicht wollte! Er zwang mich zu Sachen und ich konnte mich nicht wehren, weil er älter war wie ich und stärker wohl auch! Ich hab dann irgendwann erfahren, dass er mein Vater sein könnte, rein vom Alter her(ich war 16!). Er log mich an denn er behauptete er sei erst 27! Ich kaufte es ihm auch voll und ganz ab, weil er nicht älter aussah, geschweige denn wirkte! Zu dieser Zeit hab ich angefangen Mengen weise Tabletten zu schlucken und begann mich wieder zu ritzen! Jedoch am Bein, da ich mittlerweile zu eitel war um mir die Arme aufzuschneiden und mir das Geld für die Sonnenbank zu schade war, das mich so schön hat braun werden lassenJ ich wusste nicht wirklich warum ich das tat, machte aber beides immer öfter .Dieser Kerl damals merkte das, z.B. dann wenn ich nackt neben ihm lag und er meine Beine anstarrte! Als ich ihm sagte, dass zwischen uns nie wieder was laufen wird, sagte er mir,, Auf Wiedersehen’’ und lies mich im Stich obwohl er wusste in welcher Lage ich war! Heute weiß ich auch das es seine Schuld war, weil ich mich total unwohl fühlte bei dem Gedanken etwas mit ihm laufen zu haben. Aber das wurde mir alles erst nach 100ten, von Albträumen durchfluteten Nächten bewusst! Wenn ich ihn wieder sehe, bekomme ich den totalen Austicker. Er ist einer der Menschen, die mir völlig egal sind und denen ich den Tod an den Hals wünsche! Aber ich weiß, dass er nichts von dem hat, was er will und alleine das ist schon ein sehr reizender Gedanke für mich. Er wird als alter Mann sterben, der nichts erreicht hat im Leben. Das ist ist schon Strafe genug! Er ist alleine....ganz alleine.....und sehe ich ihn, lach ich ihm genau aus diesem Grund in seine scheiß, immer grinsende Hackfresse!!! Nach ihm lernte ich meinen ersten Freund kennen, dann meinen zweiten und jetzt bin ich allein! Zum ersten mal seid es begonnen hat, bin ich ohne Partner! Es ist ein Freiheitsgefühl, aber auch ätzend ohne Ende, weil ich es einfach nicht gewohnt bin! Aber die Zeit mit allen war schön! Alle!,.... meine erste weibliche, meine erste männliche große Liebe und die Leute aus der Schule, sind heute Teil meines Lebens und ich komm super damit zurechtJ Sie mögen mich und sind für mich da.....Ganz besonders Ireen, Jay und Alex(*knuddelzaneuch*)

Mir geht’s heute etwas besser, vom allgemeinen Empfinden her! Zumindest besser als es mir 5 Jahre meines Lebens ging. Ich kann mit mir etwas besser umgehen als damals,... trotzdem bin ich immer noch nicht ganz der, der ich sein will, seis wegen dem Aussehen oder meiner Art oder was auch immer:/....und greife dann auch zur Klinge, aber nur alle 2-3 monate mal! Liebe ist das, was ich brauche! MEHR als alles andere(abgesehen von meinen Freunden!!!). Ich kann nicht sein ohne Liebe und es ist schwer, sooft das Herz gebrochen zu bekommen, wie es bis jetzt schon passiert ist! Aber ich habs irgendwo verdient, weil ich selbst damals nicht besser war! Die Narben an meinem Körper bleiben und die auf meiner Seele ebenso! Sicherlich bin ich depressiv(sehr stark sogar!) aber es ist mir fast schon egal, weil ich mich an diesen Gedanken gewöhnt habe!......Und das mit gerade mal 17 Jahren. Die ich ich meine wissen es: Ich hoffe es geht euch irgendwann mal nur einen Tag so, wie es mir schon immer ging durch EUCH! Einfach nur damit ihr wisst was ihr angerichtet habt,....


Verfasser: Jimmy
© 2001-2003 by Rote Tränen. Alle Rechte vorbehalten.
Design by jesse blue
sponsored by CySys Websolutions